ÖBB: verlegte Haltestelle

Villach - Venedig

Seite 1 von 1

KONSUMENT 9/2011 veröffentlicht: 12.08.2011

Inhalt

Wer mit den ÖBB von Wien nach Venedig will, muss für die Strecke Villach–Venedig und retour den Bus benützen.

Dieser fuhr in Venedig vormals von der Piazzale Roma ab. Dort wartete eine Familie aus Wien aber vergeblich. Erst kurz vor der Abfahrtszeit entdeckten die Konsumenten an einem Baustellenzaun ein Hinweisplakat, dem sie erst nach mehrmaligem Lesen entnahmen, dass die Einstiegstelle nach Tronchetto – also ziemlich weit weg – verlegt worden war. Dadurch verpassten sie den Bus für die Heimfahrt. Immerhin vermittelte das ÖBB Service-Center einen späteren Bus nach Klagenfurt, und die Bahn bot als Entschädigung für den Ärger einen Gutschein über 100 Euro an. Noch besser wäre jedoch eine deutliche Beschilderung vor Ort.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo