Bahnfahren

Speisen beim Reisen

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 9/2011 veröffentlicht: 16.08.2011

Inhalt

Das gastronomische Angebot für Bahnreisende ist überschaubar: Die Zahl der Speisewagen wurde schon vor einigen Jahren stark reduziert. Doch die neuen Railjet-Züge der ÖBB werden jetzt mit Speisewagen – neudeutsch „Railjet Restaurants“ – nachgerüstet.

Der größte Speisewagen der ÖBB ist wohl der neue Wiener Westbahnhof. In der Halle, die den Bahnsteigen vorgelagert ist, reiht sich ein Imbiss-Stand an den nächsten. Von Sushi über Pizza bis zur Schnitzelsemmel gibt es alles, was im Vorbeigehen in den Zug mitgenommen werden kann. Die ÖBB kennen kein Verbot, Essen in den Zug mitzubringen. Nur im Speisewagen dürfen keine mitgebrachten Speisen verzehrt werden.

Vielfältiges Speisenangebot

Auch in den Zügen ist das Speisenangebot in den letzten Jahren variantenreicher und ansprechender geworden, sofern überhaupt noch ein Speisewagen mitgeführt wird. Speisewagen („Bordrestaurant“) führen EuroCity und ÖBB-EuroCity-Züge – insgesamt 52 Züge. Die 39 Railjet-Züge sind mit Railjet-Bistros ausgestattet. In 77 InterCity-Zügen wird ein mobiler Bordservice geboten: Snacks und Getränke werden auf kleinen durch die Gänge geschobenen Wagen verkauft. Seit Juni 2001 betreibt die österreichische Firma è-express die gastronomischen Angebote in den ÖBB-Zügen und in den ÖBB-Lounges. In etwa fünf bis zehn Prozent der Fernzüge mit Speisewagen sind ausländische Speisewagenbetreiber tätig. So betreut etwa die Deutsche Bahn (DB) die Speisewagen in den ICE.

Reservieren im Speisewagen

In den von è-express bewirtschafteten Speisewagen ist eine Platzreservierung im Speisewagen direkt auf der è-express-Website www.e-express.at möglich. In Zügen mit mobilem Bordservice können für Gruppen Speisen und Getränke vorbestellt werden. In der gehobenen Ticketklasse wird das Speisewagenangebot auch zum Sitzplatz serviert: so in der Business Class in den ÖBB EC und den ÖBB IC sowie in der Premium Class und First Class im Railjet. Die seit Dezember 2008 eingesetzten Railjet-Züge wurden mit Bistrowagen mit nur spärlichem Sitzplatzangebot ausgestattet. Bereits im Jänner 2011 wurde das als Fehler erkannt. Jetzt rüsten die ÖBB die 51 Railjet-Garnituren nachträglich mit Speisewagen mit je 14 Sitzplätzen aus. Die ersten neuen „Railjet Restaurants“ werden laut ÖBB noch dieses Jahr zum Einsatz kommen. 

 

Schreiben Sie uns

Welche Erfahrungen haben Sie in Speisewagen der Bahn gemacht? schildern Sie uns Ihr Erlebnis unter: leserbriefe@konsument.at oder in unserem Forum ÖBB auf www.konsument.at/forumoebb.

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

Konsument-Abo komplett

48 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

Konsument-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
SHOP Bücher