BMW/Rolls-Royce und Toyota

Kfz-Rückrufaktion

Seite 1 von 1

KONSUMENT 1/2017 veröffentlicht: 22.12.2016

Inhalt

Gefährliche Produkte: Wir informieren über Sicherheits- und Qualitätsmängel, Rückrufaktionen, geben Warnhinweise und Tipps für mehr Sicherheit. Diesmal: BMW/Rolls-Royce und Toyota.

BMW 7er, BMW 5er GT und Rolls-Royce Ghost: Wegen eines Programmierfehlers könnte der Airbag nicht auslösen; 12/2011 bis 6/2012; 34.000 Fahrzeuge. (APA)

Toyota: Wegen mangelhafter Verarbeitung können Takata-Airbags platzen; weitere 5,8 Mio. Fahrzeuge sind jetzt betroffen, vor allem Corolla und Yaris älterer Baujahre; insgesamt wurden bereits 100 Mio. Fahrzeuge mit Takata-Airbags zurückgerufen. (APA)

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo