Abgepacktes Fleisch umpacken

Zwei Ablaufdaten

Seite 1 von 1

Konsument 4/2004 veröffentlicht: 17.03.2004

Inhalt

In einem Supermarkt habe ich abgepacktes Fleisch gesehen. Auf der Verpackung fanden sich zwei Etiketten mit unterschiedlichen Ablaufdaten. Was ist davon zu halten?

Kommt immer wieder vor

Offenbar wurde das Fleisch umgepackt und mit neuem Haltbarkeitsdatum versehen. Diese Vorgangsweise ist verboten, kommt allerdings immer wieder vor. Umpacken ist problematisch. Besonders bei Faschiertem sind Gesundheitsschäden durch vermehrte Keime nicht auszuschließen.

Lebensmittelpolizei verständigen

Frischwaren, bei denen der Verdacht auf Umpacken besteht, sollten Sie also nicht kaufen. Ebenso heikel wie Faschiertes sind Fisch und Geflügel. Wenn Sie in einer Supermarktfiliale öfter Anzeichen fürs Umpacken bemerken, sollten Sie die Lebensmittelpolizei verständigen. Sie ist in Städten beim Marktamt, sonst bei der Bezirkshauptmannschaft erreichbar.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo