Acrylamid

Risiko reduzieren

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 1/2003 veröffentlicht: 15.12.2002

Inhalt

Was an den Warnungen vor diesem Lebensmittelschadstoff dran ist.

Acrylamid ist ein Schadstoff, der in bestimmten Lebensmitteln entsteht, wenn sie hoch erhitzt werden, hauptsächlich in Erdäpfeln und Getreide. Die schwedische Lebensmittelbehörde hat im vergangenen April über das Schnellinformationssystem der EU vor hohen Gehalten von Acrylamid in Lebensmitteln gewarnt. In Untersuchungen an der Universität Stockholm wurden in einer Reihe von Lebensmitteln beträchtliche Mengen dieses Schadstoffes gefunden. Während die Fachwelt über die Konsequenzen noch diskutiert, sorgt so manche Pressemeldung für Panik.

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo