Ampelkennzeichnung

Farbe wirkt

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2015 veröffentlicht: 23.04.2015

Inhalt

Rot, Gelb, Grün: Konsumentenschutzorganisationen halten viel von der Kennzeichnung von Lebensmitteln mit Ampelfarben.

Die Nahrungsmittelindustrie will davon aber nach wie vor nichts wissen und hält weiter an der herkömmlichen Kennzeichnung mit Gramm und Prozenten fest.

Studie: Ampel hilft bei Einkaufsentscheidungen

Eine Studie der Universität Bonn zeigt nun, dass die Ampel Konsumenten dabei hilft, sich beim Einkauf für gesündere Lebensmittel zu entscheiden. Produkte mit einem grün gekennzeichneten und daher niedrigen Fett-, Eiweiß-, Zucker- oder Salzgehalt erhöhten bei den Testpersonen die Kaufbereitschaft stärker als Lebensmittel mit konventionellen Angaben. Umgekehrt konnten die Studienteilnehmer ungesunden, rot gekennzeichneten Produkten besser widerstehen. Die deutschen Wissenschaftler wollen nun noch genauer untersuchen, wie verschiedene Arten von Lebensmittelkennzeichnungen Konsumenten bei ihren Entscheidungen unterstützen können.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!