Asiatische Pilze

Länger Kochen

Seite 1 von 1

Konsument 6/2002 veröffentlicht: 27.05.2002, aktualisiert: 29.05.2002

Inhalt

Pilze können Salmonellen enthalten.

Pilze geben asiatischen Gerichten oft den letzten Pfiff. Doch Vorsicht: Sie können Salmonellen enthalten. Untersucht wurden elf Proben, fündig wurden wir bei drei: Bamboo Garden Mu-Err von Interspar und schwarze Pilze von zwei Asiengeschäften am Wiener Naschmarkt. Das muss noch kein Problem sein, wenn Sie die Pilze ausreichend lang kochen und Ihre Hände nach dem Hantieren möglichst gründlich waschen, damit Sie die Keime nicht verschleppen. Oft werden gerade im Wok die Pilze viel zu kurz erhitzt; notwendig wären mindestens zehn Minuten mit 80 Grad Celsius! Und noch eins: Werden die Pilze in lauwarmem Wasser eingeweicht, vermehren sich die Keime sehr stark.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo