Avocados

Fette Früchtchen

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 2/2002 veröffentlicht: 01.02.2002

Inhalt

Keine Frucht enthält so viel Fett – und Kalorien – wie die Avocado. Ein Glück, dass sie trotzdem gesund ist.

Als Hernando Cortés Mexiko eroberte, gab er der unterworfenen Bevölkerung den Befehl, sämtliches in ihrem Besitz befindliche Gold abzuliefern. Er staunte nicht schlecht, als man ihm große Mengen einer dunkelgrünen, birnenförmigen Frucht überbrachte: Avocados, was in der Azteken-Sprache „grünes Gold“ bedeutet. Auch heute noch gelten die Früchte – wie Mais und rote Bohnen – in Mexiko als Grundnahrungsmittel; sie fehlen bei keiner Mahlzeit.

Fettgehalt

Das Bemerkenswerteste an der Avocado ist ihr ungewöhnlich hoher Fettgehalt. Er schwankt, je nach Sorte, zwischen 25 und 30 Prozent. Neben der Linolsäure (doppelt ungesättigte Fettsäure) sorgen überwiegend einfach ungesättigte Fettsäuren (Ölsäure), die sonst nur in der Olive in diesem Ausmaß vorkommen, für leichte Verdaulichkeit. Das ändert allerdings nichts am Energiewert, und der ist beträchtlich: 100 Gramm Avocado enthalten 221 kcal/923 kJ, weshalb Sie nicht zu ausgiebig zulangen sollten.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!