Bittergurke

Keine Alternative für Diabetiker

Seite 1 von 1

Konsument 2/2009 veröffentlicht: 05.02.2009

Inhalt

Tee aus der tropischen Bittergurke oder Bittermelone soll den Blutzucker senken und wird als traditionelles Heilmittel für Diabetiker angeboten.

Mediziner warnen davor, den Werbeversprechen zu vertrauen, da keine aussagekräftigen Studien zur Wirksamkeit von Bittergurkentee vorliegen. Die Wirkung des Präparates ist nicht kalkulierbar. Bittergurkentee ist deshalb zur Behandlung von Diabetes mellitus ungeeignet.

Nebenwirkungen möglich

Es bestehen zudem Hinweise auf Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen und Allergien. Schwangere sollten den Tee auf keinen Fall zu sich nehmen. Im Tierversuch stellte sich heraus, dass einige Inhaltstoffe abtreibend wirken. Bei Kindern sind Fälle bekannt, in denen nach dem Trinken von Bitter- gurkentee eine Unterzuckerung mit Krämpfen und Komazuständen auftrat.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI