Cracker

Ungesunder Snack

Seite 1 von 1

Konsument 9/2006 veröffentlicht: 23.08.2006

Inhalt

Ein Viertel der in Neuseeland getesteten Cracker ist zu Fett und enthält gesättigte Fettsäuren

Nur 11 von 67 "gesund"

Neuseeland: Cracker sind in Übersee als kleine Zwischenmahlzeit beliebt – pur, mit Chutney-Sauce oder Käse. Seinen gesunden Ruf hat das Salzgebäck allerdings zu Unrecht. Das Magazin „Consumer“ hat 67 verschiedene Produkte getestet. Nur 11 davon können aus ernährungswissenschaftlicher Sicht als „gesund“ bezeichnet werden. Rund ein Viertel der getesteten Produkte enthält mehr als 20 Prozent Fett – das meiste davon sind gesättigte Fettsäuren, deren Aufnahme nur in Maßen erfolgen sollte.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo