Eier

Lagerung im Kühlregal

Seite 1 von 1

Konsument 4/2000 veröffentlicht: 01.04.2000, aktualisiert: 08.02.2013

Inhalt

In Supermärkten liegen Eier manchmal im Kühlregal, manchmal nicht. Wie werden sie am besten gelagert?

Es gibt keine rechtliche Verpflichtung, dass Eier im Kühlregal gelagert werden müssen. Daher verzichten viele Supermärkte darauf. Aber die Lagerung im Kühlregal beziehungsweise zu Hause im Kühlschrank hat schon Vorteile. Eier können Salmonellen enthalten. Bei Zimmertemperatur besteht die Gefahr, dass sich die Salmonellen stark vermehren. Dann kann es beim Genuss unzureichend erhitzter Eier oder Eierspeisen zu Lebensmittelvergiftung kommen. Bei Kühlschranktemperaturen vermehren sich Salmonellen hingegen nur sehr langsam. Eier können Fremdgerüche annehmen. Schlichten Sie sie daher möglichst getrennt (z.B. im Eierfach oder im Eierkarton) von stark riechenden Lebensmitteln in den Kühlschrank ein. Eier sollten obendrein lichtgeschützt und mit der stumpfen Seite nach oben gelagert werden.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo