EU-Vergleich: Nahrungsmittel

Teures Essen

Seite 1 von 1

Konsument 3/2008 veröffentlicht: 26.02.2008

Inhalt

Preissteigerungen in Österreich

Das Preisniveau bei Nahrungsmitteln – vor allem bei Fleisch, alkoholischen Getränken, Brot, Gebäck – ist laut einer Preisstudie der EU in Österreich besonders hoch. Bei Brot und Getreide liegt Österreich um 26% über dem EU-Durchschnitt. Auch die Arbeiterkammer registrierte im Jahr 2007 starke Preissteigerungen: Brot wurde um 24%, Butter um 30,9%, Teigwaren um 31,2%, Öl um 32,2%, Orangensaft um 29,6% und Tomaten um 39% teurer.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI