Genussmittel: Kaffee

Wasser nachtrinken

Seite 1 von 1

Konsument 9/2007 veröffentlicht: 27.08.2007

Inhalt

"Konsument"-Experten beantworten Leserfragen: "Stimmt es, dass man nach jeder Schale Kaffee ein Glas Wasser trinken soll?"

Nur sehr hohe Koffeinmengen bewirken Flüssigkeitsverlust

Nein, das ist überholt. Koffein, das in Tee oder Kaffee enthalten ist, fördert die Nierentätigkeit. Daher glaubte man, man müsse zum Kaffee oder Tee immer auch ein Glas Wasser trinken. Neuere Forschungen haben gezeigt, dass nur sehr hohe Koffeinmengen von mehr als 250 Milligramm (mg) eine akute Flüssigkeitsausscheidung bewirken. Eine Tasse Kaffee hat 60 bis 100 mg Koffein, ein Espresso 50 bis 60, schwarzer Tee 20 bis 50 und eine Dose Cola 20 bis 80 mg. Zusätzlich Wasser trinken ist daher meist nicht nötig. Bei regelmäßigem Koffeinkonsum kommt es auch zu einem Gewöhnungseffekt. Das heißt, es wird weniger Flüssigkeit ausgeschieden. Daher kann man Kaffee und Tee wie Wasser oder andere Getränke in den täglichen Flüssigkeitsbedarf einrechnen, wenn man täglich nicht mehr als 300 mg Koffein zu sich nimmt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI