Glaskeramik-Kochflächen

Reinigen gut, schützen besser

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 7/2002 veröffentlicht: 25.06.2002

Inhalt

Glaskeramik-Kochflächen halten extremen Belastungen stand, für die Pflege sind jedoch einige Grundregeln zu beachten.

Egal, ob die Glaskeramik-Kochfläche als Abstell- oder Arbeitsfläche genutzt wird: Sie muss vor allem bezüglich scheuerndem Schmutz sauber gehalten werden. Dies gilt auch beim Kochen, denn das Hin- und Herschieben von Töpfen und Pfannen hinterlässt sonst Kratzspuren. Apropos Töpfe und Pfannen: Ihr Boden muss glatt sein, er sollte also weder Unebenheiten noch Krater, Nasen oder Ähnliches aufweisen.

Zur Reinigung bei losem, scheuerndem Schmutz – wie zum Beispiel Sandkörner oder Erdreste nach einer Gemüsereinigung – genügt das Abwischen mit Haushaltsrollenpapier. Bei klebrigen Verschmutzungen bedarf es spezieller Schaber und Reinigungsmittel, die auch bei Kochrückständen zu verwenden sind.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check