Instant-Kakao

Süße Verführung

Seite 1 von 8

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2005 veröffentlicht: 19.05.2005

Inhalt

  • Zucker in Mengen
  • Unnötige Zusätze
  • Qualität keine Preisfrage

Wie Kinder zur Milch überreden?

Keine Frage: Milch ist gesund. Kinder zu einem Glas Milch zu überreden, ist trotzdem häufig eine mühsame Sache. Vielen schmeckt der weiße Saft zu eintönig. Und das Gesundheitsargument ruft höchstens ein müdes Gähnen hervor. Dabei ist Milch gerade für Heranwachsende perfekt geeignet, da sie für Knochenwachstum und Härtung des Zahnschmelzes sorgt.

Eltern bleibt in dieser Situation oft nur der Trick, das ungeliebte Getränk geschmacklich aufzupeppen – mit Instant-Kakao. Doch wie unser Test zeigt, müssen sie auch bei den angeblich so gesunden Mixgetränken aufpassen, nicht durch den Kakao gezogen zu werden.

Zuwenig Zucker? Schlechte Note!

Wenn’s nur um den Geschmack geht, schneiden fast alle der 20 von uns untersuchten Produkte bei den Kids gut ab. 25 Schulkinder schlürften sich durchs süße Angebot und verpassten lediglich drei Kakaopulvern die Schulnote 4. Darunter, für geplagte Eltern wenig überraschend, die beiden Bio-Produkte Alnatura und Rapunzel, aber auch Ovomaltine. Grund für das schlechte Ergebnis bei der Verkostung: der geringe Zuckergehalt der Produkte.

  Instant-Kakao mit viel Zucker (Foto: Ehrensberger)

Aufgezuckert:  4 Stück Würfelzucker landen bei Nestlé, Bellaroma und Suchard Express in jeder Tasse. Beim Bio-Produkt Rapunzel (rechts im Vordergrund) sind es dagegen nur 1,5 Stück.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen

Kommentare

  • Testsieger in neuem Gewand
    von Mag Zirnig am 22.02.2010 um 18:49
    KRÜGER hat die Rezeptur des Testsiegers dahingehend verändert, dass sich der Trinkkakao in der Milch besser löst. Die Aufmachung wurde ebenfalls geändert: Das Kakaopulver heißt jetzt Trink Fix - Milchmixer – Schoko und der 500g-Beutel zeigt ein Supermann-ähnliches Männchen auf hellblauem Hintergrund, das ein Glas Trinkkakao in den Vordergrund hält. Die Zusammensetzung ist laut Hersteller gleich geblieben. SCHLECKER hat das Produkt aber mittlerweile aus dem Programm genommen.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo