Käse - Fett.i.T.

Fettgehalt

Seite 1 von 1

Konsument 5/2007 veröffentlicht: 23.04.2007

Inhalt

Konsument"-Experten beantworten Leserfragen: "Was bedeutet Fett.i.T. auf Käse?"

Wassergehalt nimmt ab

Das heißt „Fett in der Trockenmasse“. Diese Angabe muss auf Käseverpackungen angeführt sein. Der Wassergehalt des Käses nimmt nämlich mit der Zeit ab. Daher kann man den genauen Fettanteil nicht auf das Gewicht des Käses beziehen, sondern nur auf das Gewicht abzüglich des enthaltenen Wassers. Diese Trockenmasse bleibt unabhängig vom Wassergehalt gleich. Der reale Fettgehalt lässt sich mit einer Faustregel ungefähr berechnen. Bei Frischkäse wie Topfen und Hüttenkäse wird der Fett- i.T.-Wert mit 0,3 multipliziert, bei Weichkäse wie Camembert mit 0,4. Bei Schnittkäse (Gouda, Tilsiter) ist der Fett-i.T.-Wert mit 0,5 zu multiplizieren, bei Hartkäse wie Emmentaler und Bergkäse mit 0,6.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo