Kalziummangel

Mineralwassermarke Vittel

Seite 1 von 1

Konsument 4/2004 veröffentlicht: 17.03.2004, aktualisiert: 22.03.2004

Inhalt

Kalziumgehalt in Schweiz und Frankreich verschieden.

Die Mineralwassermarke „Vittel“ wird in Frankreich nicht zuletzt wegen des hohen Kalziumgehalts von 202 mg/l geschätzt. In der Schweiz wird sie ebenfalls vertrieben, doch fiel einem dortigen Käufer auf, dass der Kalziumgehalt mit nur 91 mg/l angegeben war. Das Magazin „J’ACHETE MIEUX“ ging der Sache nach und erfuhr Erstaunliches: „Vittel“ besitzt zwei Quellen, eine große, aus der das Wasser für Frankreich stammt, und eine kleinere, aus der der Schweizer Markt versorgt wird. Fazit: Nicht der Name, sondern das klein Gedruckte ist aussagekräftig.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!