Kinderlebensmittel: Zerealien, Wurst und Käse

Schwere Kost

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
KONSUMENT 10/2014 veröffentlicht: 25.09.2014

Inhalt

Test: Viel Zucker oder viel Fett und Salz - bei Frühstückszerealien bzw. Wurst und Käse für Kinder kommt Gesundheit hauptsächlich in den Werbetexten vor. Dafür wird den Eltern beim Einkauf ganz schön Geld abgenommen. 

Diese Produkte finden Sie in unserem Test:

Zerealien Kinderlebensmittel Zerealien (Bild: K. Schreiner/VKI) - Auf dem Bild sehen Sie Kellogg's Cornflakes Die Originalen, Kellogg's Smacks, Knusperone Nugat Bits und Nestlé Cookie Crisp

  • Kellogg's: Cornflakes Die Originalen
  • Kellogg's: Smacks
  • Knusperone: Nugat Bits
  • Nestlé: Cookie Crisp "Schoko-Knusper-Kekse"

Wurst und Käse 

  • Ferdi Fuchs: Mini LeberwurstKinderlebensmittel Wurst und Käse (Bild: K. Schreiner/VKI) Auf dem Bild sehen Sie Ferdi Fuchs Mini Leberwurst, Ferdi Fuchs Mini Salami, Fromageries Bel Kiri mit Kräutern und Reinert Bärcher-Wurst
  • Ferdi Fuchs: Mini Salami
  • Fromageries Bel: Kiri mit Kräutern
  • Reinert: Bärchen-Wurst

Der Fokus unseres Tests lag auf dem Kochsalz-, dem Zucker- sowie dem Fettgehalt in Lebensmitteln und der Lebensmittelkennzeichnung.


 

Hier unser Testbericht: Wie ein gesundes Frühstück für Kinder aussehen soll, wissen die meisten Eltern: eine Scheibe Vollkornbrot mit magerem Topfen, darauf frische Radieschen, Gurken oder Para­deiser und dazu ein Glas Milch. Was gut ­aussieht und noch besser schmeckt, dauert allerdings etwas bei der Zubereitung. Weil es in den meisten Familien in der Früh aber schnell gehen muss, damit alle rechtzeitig aus dem Haus sind, kommen öfter knallig bunte Verpackungen auf den Tisch. In ihnen steckt, was Kinderherzen höher schlagen lässt: Getreidepops mit Honig etwa, oder ­eine Wurst in stilisierter Tierform.

Produkte, gezielt für Kinder

Von den vielen Produkten, die wir für unsere Untersuchung von Kinderlebensmitteln eingekauft haben, kommen vier aus der Gruppe der Frühstückszerealien und weitere vier aus der Abteilung Wurst und Käse. Wir haben dafür beispielhaft Ware ausgesucht, die sich in Präsentation und Aufmachung explizit an Kinder wendet (mit welchen Methoden hier gearbeitet wird, finden Sie in Kinderlebensmittel 9/2014).

Individueller Energiebedarf

Junge Menschen brauchen weniger Kalorien als Erwachsene. Die Ernährungswissenschaft unterscheidet zwischen der Nährstoffzufuhr für 4- bis 7-Jährige und jener für 7- bis 10-Jährige. Wir rechnen der Einfachheit halber mit dem Durchschnitt aller Altersgruppen und damit mit 1.425 Kalorien (kcal) pro Kind und Tag.

Diese Zahl ist natürlich nicht in Stein gemeißelt. Auch bei den Spröss­lingen gilt: Der individuelle Energiebedarf eines Menschen ist wesentlich durch seine körperlichen Aktivitäten bestimmt. Kinder und Jugendliche, die aktiv sind und sich viel bewegen, benötigen mehr Kalorien als Couch­potatoes, die gerade einmal die Finger zum Bildschirmscrollen brauchen.


Lesen Sie außerdem:

In der Tabelle finden Sie:

Marke, Type, Produkte, Dienstleistungen
Kellogg's Cornflakes Die Originalen, Kellogg's Smacks, Knusperone Nugat Bits, Nestlé Cookie Crisp "Schoko-Knusper-Kekse", Ferdi Fuchs Mini Leberwurst, Ferdi Fuchs Mini Salami, Fromageries Bel Kiri mit Kräutern, Reinert Bärchen-Wurst

Die folgenden Seiten dieses Artikels sind kostenpflichtig.

Falls Sie Abonnent sind, melden Sie sich bitte an:
 
Falls Sie kein Abonnent sind, wählen Sie bitte eine der folgenden Optionen:

KONSUMENT-Abo

52 Euro: 12 Hefte + Online-Zugang  Mehr dazu

KONSUMENT-Online-Abo

25 Euro: 12 Monate Online-Zugang  Mehr dazu

Online-Tageskarte

5 Euro: 24 Stunden Online-Zugang  Mehr dazu

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
14 Stimmen
Bild: VKI