Kochen: Heikle Kruste

Gewürze können Schadstoffe reduzieren

Seite 1 von 1

Konsument 10/2009 veröffentlicht: 20.09.2009

Inhalt

Schadstoffe in der Kruste

Wenn Fleisch oder Fisch scharf angebraten oder gegrillt wird, entsteht eine schöne braune Kruste – es bilden sich aber auch krebserregende Stoffe, die sogenannten heterozyklischen aromatischen Amine (HAA). Sie werden mit dem vermehrten Auftreten von Dickdarmkrebs in Verbindung gebracht. Zum einen, weil viel Fleisch verzehrt wird und zum andern, weil es Menschen gibt, die auf HAA sehr empfindlich reagieren.

Die gute Nachricht: Wird dem Fleisch Rosmarin, Salbei, Thymian oder Knoblauch beigegeben, kann das die Bildung dieser Schadstoffe deutlich reduzieren.

Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo