Kotányi: Gewürze

Gewichtsschwund

Seite 1 von 1

Konsument 10/2008 veröffentlicht: 22.09.2008

Inhalt

"Hinter den Vorhang" schicken wir Unternehmen, die nicht sehr entgegenkommend waren oder nur wenig Kulanz zeigten - in diesem Fall geht es um Füllmengen von Kotányi-Gewürzen.

Wo sind die fehlenden 4 Gramm?

Als langjähriger „Konsument“-Leser muss ich mir einmal Luft machen: Da gibt es Firmen, die vertreiben ihre Artikel unter derselben Artikelnummer (Art.Nr. 154201) plötzlich als Leichtgewicht. Links alte Packung, rechts neue Packung, gekauft am 2.8.2008. Wo sind die fehlenden 4 Gramm? Aber die Verpackung ist gleich groß geblieben.

Franz Srnec
Blumau

Firma Kotányi gab dazu folgende Stellungnahme ab:

Kräuter wie Oregano sind Naturprodukte, die in Abhängigkeit von Witterungsbedingungen jährlich in unterschiedlichen Mengen und Qualitäten zur Verfügung stehen. Als Markenproduzent sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Konsumenten bewusst und nehmen diese sehr ernst. Qualität hat für uns oberste Priorität. Gerade die Ernte des letzten Jahres war leider von Missernten geprägt. Die Preise für Oregano haben sich um ein Vielfaches erhöht – gute Qualitäten waren nur schwer zu beschaffen. Wir haben uns daher dazu entschlossen, die Füllmenge in einem für den Konsumenten erträglichen Ausmaß zu reduzieren und haben so die Preisexplosion nur teilweise an unsere Kunden weitergegeben. Die Qualität der Ware blieb unverändert und entspricht unserem Anspruch auf höchste Qualität. Da es uns bei der Vielzahl von Gewürzen nicht möglich ist, ernteabhängig die Größe unserer Packungen zu variieren, muss das übliche Format beibehalten werden.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI