Kreditkarten, Umzug mit Tücken, Anzüge unerwünscht

Fisch-Dose, kratzfeste Pfanne, Mehrwert-Briefmarken

Seite 1 von 3

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 10/1999 veröffentlicht: 01.10.1999

Inhalt

Kreditkarten für die Kleinsten

Eine Kreditkartengesellschaft hat es geschafft, mit einer Aussendung zweimal ins Fettnäpfchen zu treten: Zum einen erging das Angebot für die Beantragung einer persönlichen Karte auch an ein sechsjähriges Kind. Zum anderen fehlten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (das Kleingedruckte), auf die im Antragsformular ordnungsgemäß und deutlich hingewiesen wurde und die der Neukunde mit seiner Unterschrift zur Kenntnis genommen und akzeptiert hätte. Vertrauen erweckend war diese Aktion wohl nicht, denn auch ein bekannter Name entbindet ein Unternehmen nicht von einer gewissen Sorgfaltspflicht im Sinne der Kunden.

 

Umzug mit Tücken

Ihr nächster Umzug kann Sie 10.000 oder auch 30.000 Schilling kosten. Diese gewaltigen Differenzen ermittelte die deutsche Zeitschrift „test“, die vor kurzem Möbelspediteure unter die Lupe genommen hat. Der Preis ist unter anderem davon abhängig, ob die Firmen nach Stunden oder zum Fixpreis abrechnen. Allerdings wollen sich nicht alle von ihnen ganz festlegen, woraus dann „Halbfixpreise“ – vorbehaltlich eines zusätzlichen, unerwarteten Aufwands – resultieren. Nicht alle Möbelpacker gingen mit den Möbeln wirklich sorgsam um. Da blätterte schon einmal etwas Lack ab, fielen Fachbretter im Stiegenhaus aus dem Kasten oder stürzte ein Möbelstück vom Außenlift vier Meter tief auf die Straße. Die Mitarbeiter einer Firma waren nicht gerade hoch motiviert und legten lieber ein paar Pausen mehr ein. Von anderen wiederum musste sich eine Kundin sagen lassen, sie solle sich ihren „Dreck“ doch selber machen.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check