Lapacho-Tee

Falsche Hoffnungen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 5/2014 veröffentlicht: 24.04.2014

Inhalt

Lapacho-Tee soll das Immunsystem stärken und gegen verschiedene Krankheiten wie Arthrose, Migräne, Diabetes oder sogar gegen Krebs und Aids helfen. Für diese Indikationen sind jedoch keine Wirkungen belegt. Präparate aus der Rinde des Lapachobaumes sind für medizinische Anwendungen nicht zugelassen. Wir raten davon ab, Lapacho-Tee zur Behandlung von Erkrankungen zu verwenden.

Bewertung

Wertung: 2 von 5 Sternen
3 Stimmen

Kommentare

  • schwachsinn
    von Hermelinchen am 26.09.2015 um 00:16
    Schwachsinn, nur weil Sie keine Informationen finden, ist der Tee gleich generell auszulassen? *kopfschüttel* Im Übrigen wer Topfpflanzen hat, die faulen oder schimmeln,einfach ein wenig 1KL vom Sud in den Topf geben und in einigen Tagen ist die erde wieder in Ordnung. -)
KONSUMENT-Probe-Abo