Mikrowellenkochen

Marmelade aus der Mikrowelle

Seite 1 von 1

Konsument 9/2002 veröffentlicht: 26.08.2002

Inhalt

Kennen Sie eine einfache und Zeit sparende Möglichkeit, um kleinere Mengen Frischobst – wie Marillen, Kirschen oder verschiedene Beeren – zu verarbeiten?

In die Mikrowelle

Wenn Sie einen Mikrowellenherd besitzen, können Sie beispielsweise Marmelade kochen: Dazu befüllen Sie ein hohes, mikrowellentaugliches Gefäß etwa zu einem Fünftel (kocht sonst über!) mit den gewaschenen, entkernten und zerkleinerten Früchten sowie mit Gelierzucker (entsprechend dem auf der Verpackung angegebenen Mischungsverhältnis).

Zitronensaft dazugeben

Den Früchten fügen Sie zuvor noch einen Schuss Zitronensaft oder einen Teelöffel Ascorbinsäure bei, das verhindert Verfärbungen. Das Gefäß stellen Sie nicht zugedeckt, bei einer Leistung von 600 bis 700 Watt, für acht bis neun Minuten in die Mikrowelle. Zwischendurch mehrmals umrühren. Die fertige Konfitüre noch heiß in vorbereitete Gläser umfüllen und die Glasränder mit einem sauberen Blatt Küchenpapier abwischen.

Alkohol anzünden

Dann zwecks Keimabtötung nacheinander in jedes Glas einen halben Teelöffel hochprozentigen Alkohol geben, anzünden und sofort den Verschluss aufschrauben. Bei Verwendung von tiefgefrorenen Früchten verlängert sich die Garzeit um drei bis vier Minuten. Achtung: Hantieren Sie beim Umfüllen der heißen Marmelade und beim Entzünden des Alkohols vorsichtig!

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check