Mineralwasser

Kein Chlor

Seite 1 von 1

Konsument 12/2003 veröffentlicht: 13.11.2003, aktualisiert: 17.11.2003

Inhalt

Untersuchung durch die Agentur für Ernährungssicherheit.

Seit einiger Zeit geht das Gerücht um, dass bei Mineralwasser aus dem Ausland verbotenerweise Chlor beim Befüllen der Flaschen eingesetzt wird. Das wird gemacht, um die Verkeimung hintanzuhalten. Wer sauber arbeitet, braucht nicht zu solchen Hilfsmitteln zu greifen. Wir sind dieser Sache nachgegangen und haben 37 Mineralwässer, darunter auch welche aus Österreich, auf halogenierte Kohlenwasserstoffe untersucht. Erfreulich: Der Verdacht auf solche Verunreinigungen konnte nicht erhärtet werden. Übernommen wurden die durchaus beachtlichen Kosten dieser Untersuchung durch die Agentur für Ernährungssicherheit (AGES).

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo