Nährwertrechner: Ernährungs-, Wiege- und Analysecomputer

Kalkulierte Kalorien

Seite 1 von 7

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 4/2008 veröffentlicht: 10.03.2008, aktualisiert: 08.04.2008

Inhalt

  • Nur wenige Geräte am Markt
  • Schwächen bei den Bedienungsanleitungen
  • Österreichische Lebensmittelbezeichnungen Mangelware

Längst reicht es nicht mehr, dass ein Schnitzel groß ist und gut schmeckt. Immer mehr Menschen wollen auch wissen, was denn in einem Gericht so alles drinnen ist. Daher haben wir Nährwertrechner unter die Lupe genommen. Ob Kalorien, Broteinheiten, Cholesteringehalt oder Ballaststoffe: Diese Geräte versprechen, darüber genau Auskunft zu geben.

Rechner und Waagen

Noch ist das Angebot schmal. Wir fanden drei Geräte, die wir von Laien und zwei Expertinnen über mehrere Tage ausprobieren ließen:

  • den Mealus Nährwertrechner , der einem handtellergroßen Taschenrechner ähnelt,
  • die Soehnle Food Control plus , die aus einer Waage und einem extra Rechner besteht, und
  • die Beurer DS81 Diät-Küchenwaage .

Besonders geachtet haben wir im Test auf die Verständlichkeit der Bedienungsanleitung, die Handhabung der Geräte und ihre Praxistauglichkeit. Alle drei getesteten Produkte verfügen über eine gewisse Anzahl von bereits eingespeicherten Daten. Die Bandbreite reicht von rund 1.000 (Soehnle und Beurer) bis 4.500 (Mealus) Lebensmittel, für die zumindest der Kalorien-, Eiweiß-, Kohlenhydrat-, Fettund Cholesteringehalt sowie die Broteinheiten angegeben sind.

In Verbindung mit der Eingabe der Portionsgröße kann man so ermitteln, wie viele der einzelnen Nährstoffe man zu sich nimmt und bei Handlungsbedarf seine Ernährung entsprechend ändern. Praktisch: Zur Auswahl stehen nicht nur Grundnahrungsmittel, sondern auch fertige Speisen wie etwa Pizza, verschiedene Käsesorten oder Wurstwaren.

Top-Produkt Mealus

Am besten kamen unsere Testerinnen und Tester mit dem Mealus zurecht. Seine Gebrauchsanleitung ist verständlich, das Gerät lässt sich einfach bedienen. Großes Plus sind die 4.500 eingespeicherten Lebensmittel. Als hilfreich wurde auch empfunden, dass die Nährstoffwerte nicht nur pro Gramm Lebensmittel ausgewiesen werden, sondern je nach Produkt zusätzlich in Maßeinheiten wie einer Portion, einem Stück, einer Scheibe oder einem Esslöffel.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
Bild: VKI