Null Komma Josef

Kurioser Grundpreis

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 03.03.2011

Inhalt

Nicht schlecht staunte ein aufmerksamer Konsument kürzlich beim Einkaufen. In einer Interspar-Filiale kam die Grundpreis­auszeichnung bei alkoholfreiem Bier in Milliliter statt Liter daher.

KONSUMENT-Leser Herbert K. übermittelte uns ein Foto von einem Preisschild mit einer sonderbaren Grundpreisangabe. In einer Interspar-Filiale in Ottakring sahen sich Kunden nämlich bis vor kurzem mit einer amüsanten Interpretation der Grundpreisauszeichnung konfrontiert. Angesichts des noch nicht zu Ende gegangenen Faschings fragte sich unser staunender Leser, ob alkoholfreies Bier in dieser Geschäftsstelle wohl als Medizin gilt. Statt der bei Getränken üblichen Angabe der Grundpreisauszeichnung in Liter, prangten auf einem Schild am Bierregal nämlich skurrile Milliliter.

Bild: VKI    

Einfach zum Schmunzeln

Wenn also 1 Milliliter 0,01 Euro kostet, so käme 1 Liter auf sage und schreibe 10 Euro. Da relativiert sich der auf den ersten Blick so harmlos günstig wirkende Einser irgendwo hinter dem Komma. Damit sind die angebotenen 3 Liter zu 4,62 Euro geradewegs ein Schnäppchen. So schnell kann die Möglichkeit des Preisvergleichs, immerhin der Sinn der Grundpreisauszeichnung, dahin sein.

Fehler behoben

Auf die eigentümliche Grundpreisangabe des Produktes Null Komma Josef angesprochen, meinte die Firma Spar: „Bedauerlicherweise ist uns hier bei der Grundpreisauszeichnung ein Fehler passiert. Natürlich haben wir die Auszeichnung im System sofort geändert, damit in den Geschäften die richtigen Etiketten am Regal angebracht werden. Wir möchten uns bei Ihnen und beim Kunden für diesen Hinweis recht herzlich bedanken.“

Auch wenn dem Preisvergleich im besagten Supermarktregal nun nichts mehr im Wege steht, freuen wir uns über jeden kritischen Konsumenten. Bleiben wir dran!

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI