Paradeiser, Mozzarella, Drucker - Editorial

Ungeheuerlich, unappetitlich, unverschämt

Seite 1 von 1

Konsument 7/2006 veröffentlicht: 21.06.2006, aktualisiert: 29.06.2006

Inhalt

Unternehmensethik bei Paradeiserherstellern, verdorbener Mozzarella-Käse und teure Druckertinten. Ein Editorial von Konsument-Chefredakteur Gerhard Früholz.

Ungeheuerlich

„Ich möchte mehr über die Herkunft von Lebensmitteln aus unseren Supermärkten wissen“, schrieb uns kürzlich Frau Daniela K. aus Wien. Sie ist mit diesem Wunsch an „Konsument“ nicht alleine. Aus vielen E-Mails und Briefen wissen wir, dass unsere Leserinnen und Leser sehr genau darüber informiert sein wollen, woher ein Produkt wirklich kommt – und unter welchen Umständen es hergestellt wurde.

Unter fragwürdigen Bedingungen produziert

Am Beispiel Paradeiser schauen wir in diesem Heft hinter die Kulissen der europäischen Tomatenproduktion . Was bei uns im Supermarktregal landet, wird oft durch halb Europa gekarrt und unter fragwürdigen Bedingungen produziert. Lesen Sie mehr über die Hintergründe in unserem Beitrag ab Seite 17. Aha-Erlebnisse sind garantiert. Hätten Sie etwa gedacht, dass Freilandtomaten praktisch keine Rolle mehr spielen?  

Unappetitlich

Mozzarella mit Tomaten fehlen zu dieser Jahreszeit auf kaum einer Speisekarte. Auch zu Hause steht das schnell zubereitete, sommerlich und leicht wirkende Gericht hoch im Kurs. Doch der Genuss ist mitunter getrübt, wie wir in unseren Untersuchungen für das Titelthema feststellen mussten. Fast die Hälfte der Proben war am letzten Tag der Mindesthaltbarkeit bereits verdorben. Unser Test zeigt auch auf, dass Mozzarella fetter ist, als viele Konsumenten annehmen würden. Von  wegen „leichtes Sommeressen“! 

Unverschämt

Schnell einen neuen Drucker kaufen, weil er gar so günstig ist? Davor können wir nur eindringlich warnen. Der Kaufpreis allein macht’s nicht aus. Für die Gesamtkosten kommt es auf Tintenverbrauch und Tintenkosten an. Und die sind mitunter unverschämt hoch. Die Drucker-Hersteller sind überaus einfallsreich, wenn es darum geht, den Absatz ihrer teuren Originaltinten mit miesen Tricks zu sichern.

Auch unser aktueller Test zeigt: Billige Drucker sind im Betrieb in aller Regel teurer, die Ersparnis ist rasch durch höheren Tintenverbrauch dahin. Wie Sie in dieser unübersichtlichen Situation gute Qualität zu vernünftigen Preisen kaufen, können Sie in unserem Test "Drucker " nachlesen.

Konsument-Chefredakteur Gerhard Früholz

Konsument-Chefredakteur
Gerhard Früholz
gfrueholz@konsument.at

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI