Preisvergleich Kino-Buffets

Popcorn und Cola: Preise, die krachen

Seite 1 von 2

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2003 veröffentlicht: 21.07.2003, aktualisiert: 01.08.2003

Inhalt

Kein preiswertes Vergnügen.

Ein Säckchen Popcorn und eine Dose Cola zum Durstlöschen gehören zu einem gelungenen Kinobesuch. Doch Kino ist kein preiswertes Freizeitvergnügen, und wenn die ganze Familie mit dabei ist, kann es das Budget kräftig belasten. Gezeigt hat das auch ein grenzüberschreitender Preisvergleich, den das Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren durchgeführt hat. Einbezogen wurden Kino-Buffets in neun Städten.

Teures Frankreich

Absoluter Spitzenreiter ist Lille in Frankreich, da kostete beides zusammen durchschnittlich 6,60 Euro. Am unteren Ende lag erwartungsgemäß Athen (3,30). Wien ist nach Dublin, Mailand und Düsseldorf auf den vordersten Rängen anzutreffen (5,80), beim Cola sogar im Spitzenfeld.

Preisvergleich für Cola und Popcorn im Kino

Land/Stadt

Popcorn 
mittlere Packung

Coke  medium

gesamt

Frankreich/Lille

2,70

3,90

6,60

Irland/Dublin

2,50

4,00

6,50

Italien/Mailand

2,80

3,50

6,30

Deutschland/Düsseldorf

2,60

3,40

6,00

Österreich/Wien

3.20

2.60

5,80

Schweden/Stockholm

3.14

1.84

4,98

Luxemburg/Luxemburg

2,30

2,60

4,90

Belgien/Brüssel

2.60

1.60

4,20

Griechenland/Athen

1,50

1,80

3,30

Erhebung: Frühjahr 2003, Preise in Euro

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check