Salat: Pestizide

Problematisches Grünzeug

Seite 1 von 1

Konsument 3/2008 veröffentlicht: 25.02.2008, aktualisiert: 26.02.2008

Inhalt

Schadstoffbelastung bei Salaten ist besonders im Winter sehr hoch. Besser auf saisonales Biogemüse zurückgreifen.

Belastung durch Pestizide

Die Umweltschutzorganisation Global 2000 hat Ende Jänner Salat untersucht und gleich in fünf von sieben Proben Rückstände von Pflanzenschutzmitteln gefunden. In einem Fall wurde der gesetzliche Höchstwert sogar überschritten. Salat ist vor allem im Winter ein sensibles Produkt und wird daher häufig mit Pestiziden behandelt, die sich in der kalten Jahreszeit langsamer abbauen.

Wer auf Grünzeug trotzdem nicht verzichten will, sollte auf saisonales Biogemüse wie Chinakohl, Kraut, Endivien, Karotten, Sellerie, Lauch, Pastinaken und Zuckerhut zurückgreifen, so die Empfehlung. Auch bei uns steht Salat, sowohl konventionell als auch biologisch produziert, derzeit auf dem Prüfstand. Auf die Ergebnisse, die wir in „Konsument“ 4/2008 publizieren werden, darf man gespannt sein.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo