Schinken, Zukunftsvorsorge, Fahrrad

Ein Kommentar von G.Früholz

Seite 1 von 1

KONSUMENT 3/2014 veröffentlicht: 27.02.2014

Inhalt

Schon wieder: Konsumenten wird Wasser zum Schinkenpreis verkauft! Treue Leserinnen und Leser werden sich vielleicht daran erinnern, dass wir diesen Schwindel bereits 2006 aufgedeckt hatten. - Ein Intern von KONSUMENT-Chefredakteur Gerhard Früholz.

Gerhard Früholz (Bild: Wilke) 

E-Mail: Chefredakteur
Gerhard Früholz

Toastschinkentest

Umdenken. Bei unserem Toastschinkentest sind es diesmal 4 von 17 Proben, die eindeutig zu viel Wasser enthalten, 4 weitere sind im Grenzbereich. Doch da gibt es noch ein anderes Problem: Bei 5 Produkten deuten hohe Keimzahlen auf schwerwiegende Hygienmängel hin. Da kann einem der Appetit schon vergehen. Warum werden Wurstwaren im Allgemeinen und Toastschinken im Besonderen in jeder Hinsicht am Limit produziert? KONSUMENT-Redakteurin Elisabeth Spanlang geht dieser Frage nach. Ihr Fazit: Höchste Zeit, dass sich hier etwas ändert, und zwar auf allen Ebenen.

Pensionsvorsorge

Umsteigen. Nicht einmal Branchenvertreter streiten es mehr ab: Die mit großem Trara in den Markt gedrückte prämiengeförderte Zukunftsvorsorge entpuppt sich für Anleger als Flop ohne Ende. Viele Konsumenten stehen nach 10 Jahren mit mickrigen Renditen von unter einem Prozent da. Vor allem hohe und verschleierte Kosten mindern den Ertrag. Gesetzliche Nachbesserungen haben nach unseren ersten Erfahrungen ihr Ziel verfehlt. Vor einem unüberlegten Neuabschluss oder der Annahme eines Umstiegsangebotes sei daher eindringlich gewarnt! In unserem Beitrag geben wir Ihnen Entscheidungshilfen zur Hand. Und wir ersuchen Sie um Ihre Mitarbeit: Berichten Sie uns über Ihre Erfahrungen. Jedes weitere Beispiel aus der Praxis trägt dazu bei, dass wir künftig konkretere Empfehlungen geben können.

Fahrrad fahren

Umsatteln. Ein altes Fortbewegungsmittel wird wiederentdeckt: Als praktisches Fahrzeug, alltägliches Fitnessgerät, modernes Statussymbol oder schickes Accessoire. Das neue KONSUMENT-Buch bringt Ihnen das Fahrrad in allen Facetten näher. Tipps und Reportagen, Fotos und Grafiken informieren und inspirieren. Die Kaufhilfe behandelt Typen, Komponenten und Ausrüstung, ein Rechtskapitel klärt auf, was dem Radler erlaubt und verboten ist, dazu gibt es viele interessante Geschichten rund ums Rad. Das Buch "Umsatteln“ macht Lust aufs Radfahren. Abonnenten erhalten das Buch mit dem aktuellen Abo-Scheck zum Vorteilspreis. - Lesen Sie auch unseren Test: Fahrradservice in Wien 3/2014

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
KONSUMENT-Probe-Abo