SPAR Natur pur Bio-Müsli

Wenig Inhalt

Seite 1 von 1

veröffentlicht: 05.09.2012

Inhalt

Immer wieder weisen uns Leser auf ärgerliche Verpackungen hin. Hier wieder ein Beispiel: Ein Bio-Müsli von SPAR Natur pur.

SPAR Natur pur Bio-Müsli, viel Lust ist drin (Bild: Johannes Pusterhofer/Leser) 

Beim Öffnen des SPAR Biomüslis sind bei mir Zweifel aufgetreten, ob die Total Quality Management (TQM) Philosophie des SPAR Konzern mit dieser Form von Mogelpackungen vereinbar ist. Da hat wohl jemand Begriffe wie Vorbildfunktion, Kundennutzen und ethische Verantwortung, wie sie u.a. im EFQM-Modell (European Foundation for Quality Management) gefordert sind, nicht verstanden.

Da Otto-Normalverbraucher von TQM auch eher unbelastet ist, wird er sich vielleicht so wie ich über den geringen Packungsinhalt einer 375g Schachtel ärgern, Kenner von QM-Systemen sehen Optimierungspotential für das Unternehmen, falls die Inhalte der zugehörige Webseite http://unternehmen.spar.at/spar/zeichen_setzen/ganzheitlich_mit_dreifachem_nutzen.htm auch gelebt werden sollen.

Die Inhaltsmenge einer Müslipackung ist die eine Sache, Mindset und Bewusstein eines Unternehmens die andere. Da gibt es auch für SPAR noch einiges zu tun.

Wobei: Das Müsli schmeckt übrigens hervorragend. Auch ohne die darin enthaltene Luft.

Johannes Pusterhofer

Und das sagt SPAR dazu:

Anfragen zu dieser Art von Verpackung hatten wir schon des Öfteren. Hier kann ich Ihnen mitteilen, dass diese Luftmenge in der Verpackung notwendig ist, um das Produkt bei Lagerung und Logistik vor Schäden bzw. Beschädigungen zu schützen. Es handelt sich beim SPAR Natur pur Bio-Müsli um ein sehr empfindliches Produkt. Die Luft in der Verpackung schützt den Inhalt davor zu „brechen“ oder zu „bröseln“.

Aus dem Leserbrief geht aber leider nicht genau hervor, was der Kunde mit „geringer Menge“ meint. Ist es etwa so, dass in der Verpackung weniger als die angegebenen 375g (bitte berücksichtigen Sie hier noch die TU) waren.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI