Steirische Äpfel

Herkunft Brasilien

Seite 1 von 1

Konsument 6/2004 veröffentlicht: 18.05.2004, aktualisiert: 28.05.2004

Inhalt

Klage gegen Billa wegen irreführender Werbung.

Laut Verpackung sind die Kinderäpfel von Billa „frisch-saftig-steirisch“. Tatsächlich aber fanden wir jetzt wiederum welche aus Brasilien. Schon vor einiger Zeit hatte Billa zugesagt, brasilianische Kinderäpfel aus dem Sortiment zu nehmen.

Erhöhte Pestizidrückstände

Damals hatten unsere Untersuchungen Pestizidrückstände im vierfachen Ausmaß des in der EU erlaubten Wertes nachgewiesen. Im Auftrag des Bundesministeriums für Soziales, Generationen und Konsumentenschutz haben wir Billa jetzt wegen irreführender Werbung geklagt.

Die Firma berief sich auf einen Irrtum bei der Verpackung und erklärte, die Äpfel seien umgehend aus den Regalen entfernt worden. Diesmal lagen die Pflanzenschutzmittel-Rückstände deutlich unter dem erlaubten Grenzwert.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI