Stevia: Süßungsmittel

Zugelassen

Seite 1 von 1

KONSUMENT 1/2012 veröffentlicht: 29.11.2011

Inhalt

Das natürliche Süßungsmittel Stevia stand lange unter Verdacht, krebserregend und erbgutverändernd zu wirken. Die Vorwürfe sind nun entkräftet. Ab Anfang Dezember soll Stevia im österreichischen Handel erhältlich sein.

Stevia, auch Honig- oder Süßkraut genannt, stammt aus Südamerika und schmeckt um ein Vielfaches süßer als Zucker. Die Pflanze stand lange unter Verdacht, krebserregend und erbgutverändernd zu wirken. Auch Störungen der Fruchtbarkeit wurden mit ihr in Verbindung gebracht. Diese Vorwürfe sind inzwischen für isoliertes Steviosid, einer süß schmeckenden Reinsubstanz der Pflanze, vom Tisch. Einer Zulassung innerhalb der EU stand damit nichts mehr im Weg.

Künftig in etlichen Lebensmitteln enthalten

Künftig wird das Süßungsmittel in Joghurts, Getränken, Schokolade und anderen Süßigkeiten zu finden sein. Angenehmer Nebeneffekt: Es hat keine Kalorien und verursacht im Gegensatz zu Rüben- und Rohrzucker auch keine Karies. Für Stevia im Blumentopf zum Hausgebrauch hat die EU dagegen noch kein grünes Licht gegeben.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
20 Stimmen

Kommentare

  • Ich will weder Gen-Nahrung noch Stevia!
    von hwy2001 am 30.12.2011 um 17:55
    Stevia kann Krebs erzeugen. Das will ich nicht. Von genmanipulierten Pflanzen weiß man so gut wie nichts. Das will ich genauso wenig!
  • Ich will weder Gen-Nahrung noch Stevia!
    von hwy2001 am 30.12.2011 um 17:54
    Stevia kann Krebs erzeugen. Das will ich nicht. Von genmanipulierten Pflanzen weiß man so gut wie nichts. Das will ich genauso wenig!
  • Zuckerindustrie
    von hjrx am 12.12.2011 um 19:56
    Unglaublich welche Lobby die Zuckerindustrie zu diesem Thema gehabt haben muss. Solch ein Naturprodukt mit hauptsächlich positiven Eigenschaften so zu verteufeln und so lange vom Markt fern zu halten, entlockt mir fast einen gewissen Respekt. Erbgutverändernd soll es sein....aber eine Zulassung von genmanipulierten Produkten ist kein Problem. Lächerlich!
  • Stevia
    von brinkmeier am 12.12.2011 um 07:50
    Die auf dem Markt erhältlichen Steviaprodukte sind in mancherlei Hinsicht nicht überzeugend. Handelsübliche Produkte enthalten nur einen sehr geringen Anteil an reinem Stevia und rund neunzig Prozent Zusätze wie Zuckeralkohole (Zuckeraustauschstoffe), die wiederum Nachteile mit sich bringen. Flüssigauszüge werden teilweise sogar mit Benzoesäure konserviert.
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo