Supermärkte

60 Cent für den Sieg

Seite 1 von 6

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2003 veröffentlicht: 04.08.2003

Inhalt

  • Warenkorb mit 30 Produkten in 11 Supermärkten
  • Der Preisführer liegt 60 Cent vor dem Zweiten, aber 10 Euro vor dem Letzten

Was können die Diskonter?

Sind Diskontläden wirklich so billig, wie sie gerne behaupten und viele Konsumenten meinen? Ein direkter Vergleich wird dadurch erschwert, dass gerade bei Diskontern kaum Markenprodukte zu finden sind. Sie bieten überwiegend No-Name-Produkte an, die es sonst nirgendwo gibt. Doch preisbewusste Konsumenten achten bei vielen Gütern des täglichen Bedarfs gar nicht auf die Marke, sondern auf den Preis vergleichbarer Artikel.

No-Name-Produkte sind oft sehr gut

Wer möglichst billige Nudeln kaufen will, dem wird es nicht darauf ankommen, dass sie aus einem bestimmten Haus stammen; nur die Sorte muss stimmen. Abgesehen davon, dass viele No-Name-Produkte von Markenartikelherstellern erzeugt werden und sich in puncto Qualität gar nicht von teureren Produkten unterscheiden.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen
KONSUMENT-Probe-Abo