Transfettsäuren in Croissants und Blätterteig

Verunsichert

Seite 1 von 1

Konsument 11/2007 veröffentlicht: 19.10.2007

Inhalt

Leserreaktion zu Konsument 9/2007.

Entstehung von Transfettsäuren

Entstehen Transfettsäuren auch dann, wenn ich selbst zu Hause Gemüselaibchen in Rapsöl in der Pfanne herausbrate? Ich glaubte bisher, gesund zu essen, und bin nun verunsichert.

Mag. Manfred Brandfellner
Wien

Transfettsäuren können beim höheren Erhitzen von Pflanzenölen entstehen, beispielsweise beim Anbraten oder Frittieren. Deshalb sollten für diese Zubereitungsarten keine kaltgepressten, sondern raffinierte Öle verwendet werden. Kaltgepresste bzw. native Öle eignen sich für die kalte Küche, also vorzugsweise für Salat oder Ähnliches. Die Bildung der Transfettsäuren ist abhängig von der Temperatur (ab zirka 130 °C) und von der Dauer der Erhitzung. Hier kann man küchentechnisch sicher etwas vorbeugen. Aber auch ein geringer Gesamtfettverzehr (selten Frittiertes, Gebackenes, Paniertes) ist wichtig.

Die Redaktion

Inhalt

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
1 Stimme
Bild: VKI