Tupperware Brotprofi

Die Dose atmet

Seite 1 von 1

Konsument 5/2006 veröffentlicht: 24.04.2006

Inhalt

Eine Brotdose mit atmungsaktiver Membran.

Brotaufbewahrung ist problematisch

Die Aufbewahrung von Brot und Gebäck ist ein Problem: Es wird entweder hart wie Stein oder gummiartig weich, wenn es nicht gar schimmelt. Der Direktvertreiber Tupperware glaubt nun, die ultimative Lösung gefunden zu haben – „Brotprofi“, einen Brotbehälter mit atmungsaktiver Membran (CondensControl), die die Luftzufuhr steuert. Dadurch soll Brot länger frisch bleiben; überschüssige Feuchtigkeit, die sich in Plastikgefäßen üblicherweise bildet, wird abgegeben.

Brot bleibt tatsächlich länger frisch

In unserer Praxisprüfung konnten diese Angaben bestätigt werden. Brot und Gebäck halten länger frisch (rund zwei Tage) als in der klassischen Plastikdose. Bei Aufgebackenem muss man Abstriche machen. Und bei Salzstangerln kann auch das Membransystem nicht viel ausrichten. Wie gewohnt bilden sich binnen kurzer Zeit Wassertropfen und weichen das Gebäck auf.

Kosten für den Brotprofi

Der „Brotprofi“ kostet 50 Euro (Richtpreis), im Vergleich dazu die klassische Tupperware-Brotdose rund 30 Euro. Tupperware kann nur im Direktvertrieb bezogen werden – bei der Gastgeberin einer Tupperware-Party.

Bewertung

Wertung: 3 von 5 Sternen
13 Stimmen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo