Verpackung

Täuschungsmanöver

Seite 1 von 5

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 9/2009 veröffentlicht: 19.08.2009

Inhalt

  • Neue Verpackung
  • Weniger Inhalt
  • Gleicher Preis

Ein Liter Milch, ein Viertelkilo Butter, die 100-Gramm-Tafel Schokolade: Früher waren die Verpackungen vieler Waren genormt. Diese Vorschrift wurde per 11. April 2009 abgeschafft. Vorläufig merken Konsumenten davon noch wenig, denn die Umstellung der Verpackungsgrößen braucht ihre Zeit. Anderen als den gewohnten Verpackungsmengen werden wir in Zukunft aber öfter begegnen.

Mogelpackung: weniger Inhalt 

Und wenn die Verpackung neu gestaltet wird, ist nachher oft weniger drin als vorher – zum gleichen Preis. Oder zwei Packungen der gleichen Marke schauen ähnlich aus und kosten auch annähernd dasselbe, nur ist in der einen weniger drin als in der anderen. Beispiele für Mogelpackungen, die unsere Leserinnen und Leser in letzter Zeit gefunden haben, zeigen: Das Vergleichen von Preisen wird immer schwieriger, denn in Österreich wird der Grundpreis (Preis je Kilo oder Liter), der den Vergleich erleichtern würde, in den Supermarktregalen sehr gut versteckt.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Weiterlesen

Kommentare

  • alter Hut
    von chabron am 10.04.2010 um 13:13
    das sind eben die Werbeprofis, die täuschen den Konsumenten wo und wann und womit es nur geht da bleibt nur mehr lesen, vergleichen und nicht alles glauben was uns da mit erhöhter Lautstärke in den Werbepausen im FS vorgegaukelt wird warum können die Bonzen solche Häuser, Autos und Reichtum besitzen, Urlaube in der Karibik nach Lust und Laune machen ? ganz einfach, weil wir dummen Konsumenten den Werbesprüchen immer und überall auf den Leim gehen und unser hart verdientes Geld in ihre Hintern reinpressen
Bild: VKI