Weihnachtsbäckerei

Richtige Lagerung

Seite 1 von 1

Konsument 12/2003 veröffentlicht: 13.11.2003

Inhalt

Wie lagere ich meine Weihnachtsbäckereien am besten?

Auskühlen lassen

Vor dem Verpacken immer erst vollständig auskühlen lassen! Sorten, die knusprig bleiben sollen – etwa aus Mürbteig oder Makronenmasse – geben Sie danach gleich in fest schließende Dosen. Lebkuchen oder Nussteig-Kekse, die weich werden sollen, lassen Sie erst ein bis zwei Tage offen liegen. So können sie aus der Luft Feuchtigkeit aufnehmen.

Apfel dazugeben

Dann in die Dose ein Stück Apfel dazugeben, damit die Kekse nicht hart werden. Achten Sie aber darauf, dass sich kein Schimmel bildet. Mit Creme gefüllte Kekse oder Konfekt heben Sie am besten in verschlossenen Gläsern im Kühlschrank auf. Generell sollte man die einzelnen Sorten möglichst getrennt aufbewahren. Besonders, wenn stark gewürzte dabei sind. So bleibt der Eigengeschmack erhalten.

Bewertung

Wertung: 4 von 5 Sternen
7 Stimmen
Bild: VKI