WWF-Fischführer

Nachhaltiger Genuss

Seite 1 von 1

Konsument 1/2007 veröffentlicht: 09.12.2006, aktualisiert: 11.12.2006

Inhalt

Fischprodukte mit Ethik-Siegel

Wer ökologisch einwandfreien Fisch kaufen möchte, kann sich am Bio-Zeichen oder am blauen MSC-Siegel (Marine Stewardship Council) orientieren (siehe dazu: Weitere Artikel - " Ethik-Zeichen 1/2007 "). Doch da ist das Angebot sehr klein. Für den großen Rest bietet jetzt der WWF Deutschland einen Fischführer an, der 40 handelsübliche Fischarten nach ökologischen Kriterien wie Bestandsentwicklung und Fangmethoden beurteilt.

Fazit

12 Arten gelten demnach als gute Wahl, 13 als bedenklich und 15 fallen in die Kategorie bedroht. Eine gute Wahl sind beispielsweise Forelle, Hering oder Seelachs (vom Nordostatlantik). Verzichten sollte man vor allem auf Scholle, Seezunge, Rotbarsch oder Alaska Seelachs. Der WWF-Fischführer kann unter www.wwf.de/fisch heruntergeladen werden. Übrigens gibt es auch eine ausführliche Bewertung von Fischprodukten unter www.marktcheck.at – einer Kooperation von Greenpeace mit anderen NGOs, darunter dem WWF.

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI