Abenteuerurlaub

Verletzung

Seite 1 von 1

Konsument 1/2005 veröffentlicht: 13.12.2004

Inhalt

Bemerkenswertes Urteil für Konsumenten.

Bei Extremreisen ist der völlige Ausschluss jeglicher Gefährdung nicht möglich

Der Teilnehmer einer Grönlanddurchquerung wurde verletzt und musste die Reise abbrechen. Vom Veranstalter wollte er die Reisekosten sowie Schmerzensgeld, blitzte aber ab: „Der völlige Ausschluss jeglicher Gefährdung der Teilnehmer ist bei einer Extremreise weder möglich noch vertraglich geschuldet“.

Landgericht München I 10 O 7576/01

Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: KONSUMENT.at auf Facebook - Jetzt Fan werden!