Autokindersitze

Immer besser

Seite 1 von 10

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 6/2002 veröffentlicht: 24.05.2002

Inhalt

Crash-Sicherheit weit über der ECE-Norm
Neue Hoffnung für das Isofix-Konzept
Probleme mit der Abgrenzung der Gewichts- und Altersklassen

Die Hersteller von Auto-Kindersitzen haben ihre Hausaufgaben gut gemacht, so viel kann vorab schon gesagt werden.

  • Erstens: Sie haben mit substanziellen Verbesserungen auf vorangegangene Kritik reagiert. Es waren sieben neue Modelle im Test, die zum Teil erst demnächst auf den Markt kommen werden (Römer Baby Safe, Kiddy Terra).
  • Zweitens: Das Sicherheits-Niveau ist durchwegs sehr hoch, übertrifft also mittlerweile die Mindestvorgaben nach ECE 44/03 bei weitem, vor allem, was die Crash-Sicherheit  betrifft. Solche Sitze waren vor wenigen Jahren noch Wunschtraum engagierter Sicherheitsexperten.

Schwierige Sicherheitsbenotung

Das macht die verbale Benotung schwierig. Denn Sicherheit kann nie mit „Sehr gut“ beurteilt werden. Unter den vielen „Durchschnittlich“ gibt es eine relativ große Bandbreite, zwischen solchen, die ein „Gut“ nur knapp verfehlten und solchen, die gerade noch „durchschnittlich“ bewertet wurden.

KONSUMENT-Lebensmittel-Check