Editorial: Konsument-Test Schigebiete, Handys, Digital-Kameras, DVD-Player

Teurer Pistenspaß

Seite 1 von 1

Konsument 12/2004 veröffentlicht: 16.11.2004, aktualisiert: 06.12.2004

Inhalt

Ob Schiurlaub oder Weihnachtseinkäufe: Mit dieser Ausgabe sind Sie gut gerüstet. Ein Kommentar von Konsument-Chefredakteur Gerhard Früholz.

Teurer Pistenspaß

„Es ist eigentlich verrückt, was so ein Schiurlaub kostet“, klagt „Konsument“-Leser Hannes K. Ganz genau hat er die letzten Jahre über die Urlaubsausgaben für seine vierköpfige Familie Buch geführt. „Heuer“, so berichtet er uns in einer E-Mail, „haben wir für 2 Wochen Sommerurlaub in einem 4-Stern-AI-Club in Griechenland das gleiche bezahlt wie für unsere gemeinsame Schiwoche in den Energieferien.“ Und mit vielen anderen fragt er sich: Wo können sich Familien den Schiurlaub noch leisten?

Genau dieser Frage sind wir in unserer Titelgeschichte nachgegangen. Nach unseren Erhebungen in über 50 Schigebieten haben wir gute Nachrichten: Wir können Alternativen nennen, wo Familien ohne Verzicht auf das Pistenvergnügen einigermaßen „glimpflich“ davonkommen (siehe Seite 6 bis 10 ).

Kaufen Sie Testsieger!

Dass selbst ein günstiger Schiurlaub ein Loch in jedes normale Familienbudget reißt, ist ein Grund mehr, bei anderen Ausgaben mit Bedacht vorzugehen. Dabei hilft Ihnen auch das vorliegende Heft: Informieren Sie sich ab (siehe Seite 14/15 ), was die neuesten Handys alles können und ob Sie den Schnickschnack wirklich brauchen.

Unsere Testserie Digitalkameras (siehe Seite 11 bis 13 ) geht mit den Ergebnissen von mehr als drei Dutzend aktuellen Modellen weiter. Unsere Empfehlung bleibt aufrecht: Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten Geräte, die schon einige Zeit auf dem Markt sind. Heißer Tipp für Abonnenten: Mittlerweile können Sie100 Digitalkameras direkt vergleichen (siehe auf unserer Homepage: www.konsument.at - Suche: Digitalkameras)!

Ein weiteres Beispiel ist unser DVD-Player-Test (siehe Seite 29 bis 31 ) – mit einem interessanten Ergebnis für „Sparefrohs“: Die Qualität ist auch bei Geräten für deutlich unter 100 Euro in Ordnung. Mit diesem Wissen ist es ganz leicht, wieder ein paar Euro schon gedanklich für den nächsten Urlaub zur Seite zu legen.

Gerhard Früholz, Chefredakteur

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Lebensmittel-Check