Fa. Kneissl: Reisekosten

Prompte Hilfe

Seite 1 von 1

Konsument 6/2006 veröffentlicht: 18.05.2006, aktualisiert: 26.05.2006

Inhalt

Vor den Vorhang bitten wir Unternehmen, die über gesetzliche Ansprüche (Gewährleistung) oder vertragliche Zusagen (Garantie) hinaus besonderes Entgegenkommen gezeigt haben.

Von Ulan Bator nach Hause

Unsere Reisegruppe war eben erst in Ulan Bator angekommen, als mein Bruder anrief und sagte, der Vater liege im Sterben. Um 2 Uhr morgens Ortszeit kann man dort kein Internet benützen, um einen Rückflug zu buchen. Also rief ich die Notrufnummer des österreichischen Reiseveranstalters, Firma Kneissl , Lambach/OÖ, an. Dort war es Sonntagnachmittag 5 Uhr.

Sonntags Service für den Kunden

Frau Kneissl fuhr sofort ins Büro und nannte mir eine Stunde später die Reservierungsnummer für einen Rückflug aus Peking. (Der Flug Mongolei–Peking war kein Problem, das erledigte ich selber am Flughafen.) Sie hatte überdies eine Umbuchung erreicht, was mir viele Kosten erspart hat. Und eine Woche später wurde mir mitgeteilt, dass ich einen Teil der Reisekosten zurückbekäme.

Ilse Kawula
Internet

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI