Fall des Monats: Billige Türkeireise

Komplettpreis? Kein Komplettpreis!

Seite 1 von 1

Konsument 2/2006 veröffentlicht: 16.01.2006, aktualisiert: 14.02.2006

Inhalt

Eine Woche türkische Riviera um 99 Euro – das konnte nicht gut gehen.

Vermeintliches Super-Angebot

In einer bunten, viel gelesenen Wochenzeitung entdeckte Frau Wallner ein Super-Angebot: eine Woche Türkei – Flug, Busrundfahrt, Übernachtung und Frühstück um 99 Euro. „So günstig kommen Sie nie mehr an die türkische Riviera“, stand im Inserat. Was Frau Wallner mit ihrer schmalen Pension sofort überzeugte.

Kein Komplettpreis. Frau Wallner erkundigte sich telefonisch beim Reiseveranstalter, ob auch wirklich alles inklusive sei. „Nur, wenn Sie ein Museum besichtigen wollen, kommt noch der Eintritt dazu“, hieß es. Und weiters wurde versichert, dass es sich um keine Werbefahrt handelte. Worauf Frau Wallner die Reise buchte.

Nachdrücklich eingefordert. Über das, was während der Rundreise passierte, gehen die Meinungen auseinander. Unsere Konsumentin spricht davon, dass die Reiseleiterin sie sehr nachdrücklich dazu aufgefordert habe, einen Aufpreis von 199 Euro zu erlegen. 85 Euro davon gingen für Mittag- und Abendessen drauf. Schließlich wollte Frau Wallner ja nicht den ganzen Tag mit knurrendem Magen herumlaufen. Der Rest war der Preis für ein „Zusatzpaket zum inkludierten Ausflugs- und Rundfahrtsprogramm“, etwa Führungen in Antalya, Ephesos, Pamukkale und den anderen Sehenswürdigkeiten. Schließlich bezahlte Frau Wallner zähneknirschend. Quittung bekam sie jedoch keine ausgefolgt.

„Nur freiwillig“. Naturgemäß sah dies der Reiseveranstalter anders. Es habe keine Verpflichtung bestanden, das Zusatzprogramm zu buchen. Dies sei jedem Gast freigestanden. Die Hotelunterbringung und die Teilnahme an der Rundreise seien jedoch nicht von einer Zusatzbuchung abhängig. Die Kommunikation mit dem eingeschalteten Call-Center – Stichwort „alles inklusive“ – sei möglicherweise nicht optimal verlaufen. Aber prinzipiell hätte man alle zugesagten Leistungen voll erfüllt.

Geld retour. Als Frau Wallner beim Veranstalter abgeblitzt war, wandte sie sich an uns. Hartnäckig, wie unsere Beraterinnen sind, gelang es, dass Frau Wallner ihr Geld zurückbekam. Etwas müssen wir allerdings schon anmerken: Wenn eine einwöchige Reise mit Flug und Hotel lediglich 99 Euro kostet, so ist doch anzunehmen, dass da ein Haken dabei sein muss.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI