Falsche Tierernährung

Krankhaft fettleibig

Seite 1 von 1

Konsument 1/2008 veröffentlicht: 11.12.2007, aktualisiert: 13.12.2007

Inhalt

Falsche Ernährung führt auch bei Haustieren zu „Zivilisationskrankheiten“.

Festtagsbraten und Süßigkeiten sind tabu

Auch unsere Haustiere sind zunehmend übergewichtig. Ausschlaggebend dafür ist neben der zu großen Futtermenge auch die Tatsache, dass viele Tierfreunde ihre Ernährungsgewohnheiten auf Hund und Katze übertragen. Doch Süßigkeiten oder Festtagsbraten haben im Futternapf nichts verloren. Die Folgen für die Gesundheit der Vierbeiner sind gravierend. Unter Hunden und Katzen grassieren „menschliche Zivilisationskrankheiten“ wie Altersdiabetes (Typ-2-Diabetes), Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Allergien. Auch Fellprobleme können durch Fettleibigkeit ausgelöst werden, wenn die Tiere aufgrund ihrer Leibesfülle die Pflege vernachlässigen. Mit zunehmendem Alter, wenn die Aktivität nachlässt, verstärken sich die gesundheitlichen Beschwerden. Bei Gewichtsproblemen sind weder Spezialnahrung noch „Diätrezepte“ aus dem Internet von Nutzen, einzig artgerechte Ernährung und Bewegung helfen weiter.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: Das KONSUMENT-Geschenk-Abo