Ferien machen dick

Eltern sind gefordert

Seite 1 von 1

Konsument 11/2009 veröffentlicht: 19.10.2009

Inhalt

"Konsument international" berichtet, was andere Konsumentenmagazine schreiben - hier: Mexiko.

Einer mexikanischen Studie zufolge legen viele Schulkinder während der Ferien zwischen drei und fünf Kilogramm an Gewicht zu, berichtet Consumers International. Dies sei die unmittelbare Folge des Nichtstuns, das von hohem Fernsehkonsum, langem Sitzen vor dem Computer und häufigem Essen geprägt sei, heißt es. Außerhalb der Schulzeit und der dortigen Aktivitäten seien deshalb die Eltern gefordert.
Inhalt

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI