Hotelbuchung

Anzahlung

Seite 1 von 1

Konsument 6/2009 veröffentlicht: 12.06.2009

Inhalt

Als ich einen Urlaub in einem Hotel gebucht habe, wollte man von mir gleich 50 Prozent der Gesamtkosten als Anzahlung. Ich glaube mich aber zu erinnern, dass erst zwei Wochen vor Reiseantritt mehr als 50 Prozent der Anzahlung verlangt werden dürfen. Ist die Vorgangsweise des Hotels korrekt?

Die von Ihnen genannte gesetzliche Regelung gilt nur im Zusammenhang mit Pauschalreisen, nicht aber dann, wenn man nur einen Hotelaufenthalt bucht. Bei Pauschalreisen sind Anzahlungen von mehr als 20 Prozent des Reisepreises  verboten. Ausnahmen bestehen nur für Veranstalter, die eine Bewilligung eingeholt haben und die Kundengelder zu 100 Prozent absichern. Bei Hotelbuchungen müssen die Zahlungskonditionen immer eigens vereinbart werden. Das bedeutet aber auch, dass man möglicherweise darüber verhandeln kann.

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
KONSUMENT-Probe-Abo