Kartenbüros

Hohe Aufpreise

Seite 1 von 1

Konsument 12/2008 veröffentlicht: 17.11.2008

Inhalt

Erfahrungen eines Konsument-Lesers.

Aufschlag nicht gesetzlich begrenzt

Wieder einmal musste ich die Erfahrung machen, dass die im Internet erstgereihten Anbieter häufig auch die teuersten sind. Beispiel: Karten für Varekai (Kartenpreis 70 € für Sa, 25.10.2008) kosten bei Vienna Classic 88 € (25,7 % Aufschlag!) plus 5 € Zustellgebühr (elektronisch). Die Konkurrenz begnügt sich hingegen mit dem halben Aufpreis (Kartenpreis 79 €). Mag. Roman Bernhard Waidhofen/Thaya

Der Aufschlag von Kartenbüros auf den Kartenpreis ist leider nicht gesetzlich begrenzt.

Die Redaktion

Bewertung

Wertung: 0 von 5 Sternen
Bild: VKI