Kinder-Fahrradanhänger

Rechtliche Schikanen

Seite 1 von 4

Nächsten Inhalt anzeigen
Konsument 8/2000 veröffentlicht: 01.08.2000

Inhalt

Fahrradanhänger für ein bis zwei Kinder werden immer populärer. Doch Eltern, die ihren Nachwuchs bequem, aber umweltfreundlich transportieren wollen, haben (noch) einen bürokratischen Hürdenlauf zu absolvieren.

Billig sind die „Kindertransporter“ nicht: Während brauchbare Kindersitze ab etwa 800 Schilling erhältlich sind, kosten billigere Anhänger bereits das Fünffache. Aber bei häufiger Nutzung lohnt sich die Anschaffung. Die Kinder reisen im Anhänger sicherer als im Kindersitz. Auch der Komfort ist höher. Allerdings: Wer in Österreich einen solchen Anhänger benützen will, braucht eine behördliche Bewilligung.

Bewertung

Wertung: 5 von 5 Sternen
1 Stimme
Weiterlesen
Bild: VKI