LifeStyle Ladies

Vertragsabschluss mit Minderjähriger

Seite 1 von 1

KONSUMENT 2/2013 veröffentlicht: 24.01.2013

Inhalt

"Ein Fall für KONSUMENT": Aus unserer Beratung - Fälle, die wir erfolgreich erledigen konnten und solche, an denen wir uns die Zähne ausgebissen haben. - Diesmal: Kündigung des Vertrags mit Minderjähriger doch noch zugestimmt.

Der Fall wurde für den Konsumenten positiv erledigt 

Auf einem Bahnhof ließ sich die Schülerin A. Duschek von einem Mitarbeiter des Wiener Fitnesscenters LifeStyle Ladies („Power Plate Training“) zu einem Ein-Jahres-Vertrag überreden. Ihre Mutter teilte LifeStyle Ladies daraufhin schriftlich mit, dass die Beiträge die Lebensführung ihrer noch minderjährigen Tochter gefährdeten und sie als gesetzliche Vertreterin diesem Vertrag nicht zustimme. LifeStyle Ladies bestätigte nur die Kündigung nach Ablauf eines Jahres. Erst nachdem wir das Fitnesscenter darauf hingewiesen hatten, dass Verträge mit Minderjährigen als nicht zustande gekommen gelten, wenn die Eltern nicht zustimmen, löste LifeStyle Ladies den Vertrag auf.


Die Namen betroffener Konsumenten wurden von der Redaktion geändert. - Sollten Sie ähnliche Konsumenten-Probleme erleben, dann wenden Sie sich am besten an unser VKI-Beratungszentrum .

Bewertung

Wertung: 1 von 5 Sternen
3 Stimmen
Bild: VKI